Dokumentation des Rangier- und Güterbahnhofs Grunewald

Seit 1880 entstand entlang der Ringbahn zwischen Grunewald und Halensee der ausgedehnte Rangier- und Güterbahnhof Grunewald mit zahlreichen Lok- und Wagenschuppen, Werkstätten, Kohlebansen und Kränen, Verwaltungsgebäuden, Beamtenwohngebäuden und Heizhäusern.

 

Große Teile des seit den 1990er Jahren kaum mehr genutzten Geländes mit seinen zum Teil attraktiven aber auch desolaten Ziegelsteinbauwerken stehen als Ensemble unter Denkmalschutz. Sie sollen zugunsten einer neuen Nutzung des Geländes weichen. Vor diesem Hintergrund wurden die Gebäude erfasst: denkmalpflegerische Raumbücher der Gebäude, die zeichnerische Aufnahme von Details sowie eine umfassende Fotodokumentation sichern einen archivierbaren Beleg der Gebäude und der Anlage.  

 

 

Denkmalgerechte Abbruchdokumentation

Auftraggeber: privat