Einbau von zwei Orgeln in der Pauluskirche Zehlendorf

 

Die beiden neuen Orgeln mit differenzierten Klangbildern ersetzen die zu defekte und zu große Universalorgel aus den 1960er Jahren. Eine barock geprägte Orgel des Orgelbaumeisters Rowan West und eine französisch-symphonische Orgel aus der Orgelbauwerkstatt Karl Schuke haben auf zwei unterschiedlichen Emporen im Kirchenraum ihre Position gefunden. 


Für die Aufstellung der beiden Orgeln auf jeweils einer Empore waren aufwändige statische Ertüchtigungen und Umbauten der Emporen die Voraussetzung. Ebenso galt es, die klimatischen und räumlichen Bedingungen für die Orgeln zu optimieren. Mit der neuen Anordnung konnte auch die von der vorherigen Orgel verdeckte Fensterrosette wieder freigelegt und restauriert werden.

 

Planung, Ausschreibung und Bauleitung: adb

 

Auftraggeber: Evangelische Paulusgemeinde Zehlendorf