Sowjetisches Ehrenmal Schönholz

Restaurierung des größten der drei sowjetischen Ehrenmäler in Berlin, in der Schönholzer Heide im Bezirk Pankow.

 

Das 30.000 qm große Areal, von einer Mauer aus Granit und Kalkstein umgeben, umfasst zwei große Torgebäude aus Granit, zahlreiche Grabanlagen, Wege und Treppen, die zentrale Bronceskulptur der Mutter Heimat mit dem gefallen Soldaten und einem ca. 33 m hohen Obelisken aus. Mosaike, Fackeln mit roten Glasaufsätzen und Schmuckelemente aus Bronce unterstreichen die Bedeutung der Anlage.



Auschreibung und Bauleitung: adb


Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt