Umlauftank 2

Baubeginn am Umlauftank 2 von Ludwig Leo

 

Die Instandsetzung des Umlauftanks 2 von Ludwig Leo hat begonnen. Die Versuchseinrichtung für Strömungs- und Kavitationsversuche der TU Berlin ist als Rosa Röhre durch ihre Lage auf der Schleuseninsel im Tiergarten bekannt und gegenwärtig. Der Architekt Ludwig Leo und der Ingenieur Christian Boes haben nicht nur den größten Umlauftank weltweit geschaffen, sondern mit dem ikonographischen Gebäude eine eigene Architektursprache für die ungewöhnliche Bauaufgabe gefunden.

 

Die Wüstenrot Stiftung finanziert die denkmalgerechte Instandsetzung des jungen Baudenkmals. Sie wagt sich damit, der guten denkmalpflegerischen Praxis folgend, die Bausubstanz weitestgehend zu erhalten, an ein Bauwerk mit industrieller Fassade und ungewöhnlichen Baumaterialien. 

 

Die Instandsetzung soll in 2016 abgeschlossen werden. Danach wird das Gebäude wieder für Forschungszwecke im Wasser- und Schiffsbau zur Verfügung stehen.

 

Entwurf und Planung: HG Merz Architekten Museumsgestalter

Denkmalpflege, Ausschreibung und Bauleitung: adb Ewerien und Obermann

 



Datum: 24/08/2015