Johanniskirche Eberswalde Kreiskirchliches Zentrum

Entwurf für ein Zentrum des Kirchenkreises Barnim vorgestellt

 

Die evangelische Kirche St. Johannis in Eberswalde wurde vom königlichen Baurat Robert Thiem entworfen und im Jahr 1894 eröffnet. Die Nutzung durch die Stadtkirchengemeinde endete bereits vor mehreren Jahren. Neben der ausbleibenden Nutzung setzen Schäden dem historischen Backsteinbau zu.

 

Um den langfristigen Erhalt der Kirche zu sichern, wurden ein Instandsetzungskonzept sowie Möglichkeiten für eine zukünftige Nutzung erarbeitet. Der Entwurf wurde dem Kirchenkreis und der Öffentlichkeit am 30.08.2019 in der Kirche vorgestellt. Ein großes Publikum hat die Ideen interessiert aufgenommen und diskutiert.

 

Um die Nutzung des Kirchraums für vielfältige Veranstaltungen zu unterstützen, soll an der Ludwig-Sandberg-Straße ein Neubau entstehen. Ein- und Umbauten in der Kirche werden damit vermieden. Der flache, langgestreckte Riegel schließt an die denkmalgeschützte Kirche an und nimmt sich gegenüber dieser zurück. Er bietet Raum für Empfang sowie Bewirtung der Gäste und stellt einen barrierefreien Zugang zum Kirchraum her. Außerdem nimmt er Büroräume für die Leitung des Kirchenkreises Barnim auf.

 

Auftraggeber: Evangelischer Kirchenkreis Barnim



Datum: 30/08/2019